Vergeben lernen

Shownotes

Vergeben lernen. Betreutes Fühlen. Ich vergebe dir! Das fällt nicht leicht zu sagen, wenn man betrogen, geschlagen oder schlecht behandelt wurde. Vergeben gilt vielen als Schwäche. Doch die Psychologie zeichnet ein anderes Bild. Wer diese Fähigkeit beherrscht, gibt sich selbst - auch im Kleinen - am meisten. In dieser Folge ist die Jüdin Eva Szepesi unser Gast. Sie kommt mit 12 in Auschwitz an. Nur mit einem Trick entgeht sie der Vergasung. Ihre Mutter und ihr kleiner Bruder werden von den Nazis ermordet. Es klingt unvorstellbar, doch Eva kann nicht hassen. Mehr noch, sie scheint vergeben zu haben. Daraus zieht sie eine mentale Kraft, die sie sehr groß macht. Evas Geschichte geht unter die Haut, macht uns zu Zeugen der Zeitzeugen und lehrt jeden die Macht des Vergebens.

Wir dürfen empfehlen: die Webseite von Prof. Worthington und das REACH-Model (http://www.evworthington-forgiveness.com/reach-forgiveness-of-others) sowie Prof. Enrights PDF https://internationalforgiveness.com/files/EnrightForgivenessProcessModel.pdf

Fühlt euch gut betreut

Leon & Atze

Kommentare (3)

GitteLev

Herzlichen Dank für diesen Podcast! Ich bin zwar nicht der Meinung, dass man immer vergeben kann - in unserer Familie gibt es einen Fall der so krass ist, dass es m. E. unmöglich ist. Das Problem ist natürlich, dass mein Mann das immer mit sich “rumschleppt” - es geht um seine Schwester, die als Krönung ihrer Mutter erzählt hat, ihr Sohn, also mein Mann, sei gestorben. Zu lange Geschichte. Umso erstaunlicher ist die Geschichte von Eva. Es ist unfassbar, was Menschen ertragen können, welche Kraft dieses Kind und dann die Frau aufgebracht hat, das alles zu ertragen und zu verarbeiten. Bin erst ein neuer Fan Eures Podcasts und meine beiden Söhne inzwischen auch!!! Viele tolle Gedankengänge, die mich immer noch einige Tage beschäftigen. Stimmungsschwankungen finde ich total interessant, ich hoffe, dass Ihr das irgendwann mal aufnehmt. Liebe Grüße, Gitte

Claudia

Hi, die Folge über Vergeben fand ich sehr bemerkenswert und hat mich sehr bestätigt mit meiner Definition, dass Vergeben heißt, in eine Lage zu kommen, selbst nicht mehr unter dem Geschehenen zu leiden. Ich find super, dass ihr zur Kontaktaufnahme ermutigt, allerdings wäre es schön, wenn ihr dazu sagt, wo das geht. Podcasts kann man auf so vielen Wegen abonnieren, dass das sicher vielen nicht klar ist. Als neues Thema fände ich Zivilcourage sehr interessant.

Manfred Dreher

Hallo ihr zwei ! Als erstes möchte ich sagen das ich mich jedesmal freue wenn in meiner Podcast App eine neu Episode erscheint. Ihr habt es geschafft in kurzester zeit in meine Top 5 podcast aufzusteigen. Ein kleiner...oder auch großer vorschlag für ein Thema wäre " minimalismus" ...ja ich weiß. .nix neues aber gerade in corona Zeiten war der Antrag an den wertstoffhöfen größer denn je. Wir selbst sortieren schon länger aus und freuen uns über einen fast leeren Keller. Keder kennt das gefühl wenn er aus dem Urlaub kommt ind merkt...hey!... in dieser woche hat mir der Inhalt meines Koffers gereicht. ..warum nicht immer so! Ich brauche den ganzen mist Zuhause nicht immer von A nach B räumen. ..weg damit...ein hochaktuelles gefühl von Freiheit durch weniger DINGE ! viele grüße Manfred

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.